Home / Uncategorized / Das perfekte Steak grillen – so gelingt es

Das perfekte Steak grillen – so gelingt es

Das perfekte Steak auf dem Grill zuzubereiten ist eine große Herausforderung. Dabei geht es nicht nur um die richtige Kerntemperatur. Regelmäßig wird das Fleisch zäh, trocken, oder zu hart. Besonders bei einem guten Fleisch ist das eine echte Schande. Damit dir das nicht mehr passiert, wirst du hier erfahren, wie du auf dem Grill ein perfektes Steak zubereiten kannst. Wir zeigen nicht nur, welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest, sondern haben noch einen ungewöhnlichen, aber sehr guten Tipp für dich parat.

Die üblichen Probleme beim Grillen von Steaks

Grillen auf offenem Feuer bringt kein gleichbleibendes Ergebnis

Über offenem Feuer Fleisch zu grillen ist etwas sehr Natürliches und bringt viel Freude. Allerdings

gibt es hier auch große Herausforderungen. Die meisten Anleitungen berücksichtigen nicht, dass

jeder Grill unterschiedlich ist. Eine zu hohe oder zu niedrige Temperatur kann schnell negative

Auswirkungen auf das Ergebnis haben und das Öffnen und Schließen einer Haube nimmt Einfluss auf

Steak. Das Bewegen des Fleisches bei ungünstigen Augenblicken, ein zu frühes oder zu spätes

Wenden, oder das Würzen im Flaschen Moment sind häufig auftretende Fehler.

Tipp: Das Steak in einer gusseisernen Pfanne auf dem Grill zubereiten

Die meisten der durch den Grill hervorgerufenen Problemfelder lassen sich durch einen einfachen

Trick beseitigen. Der direkte Kontakt mit Feuer und die damit sehr schwankenden Temperaturen

sorgen dafür, dass das Steak ungleichmäßig gegrillt, trocken und zäh werden kann. Stellt man eine

Pfanne auf den Grill, so bietet diese einen Schutzschild und verteilt die Hitze gleichmäßig.

Ideal geeignet ist dafür eine gusseiserne Pfanne. Sie erhitzt sich langsam, hält jedoch lange die Hitze

und gibt diese gleichbleibend ab.

Tipp: Eine gute gusseiserne Pfanne für Steaks findest du auf www.roeth-no1.de.

Tipps um das perfekte Grillsteak auf der Pfanne zuzubereiten

Tipp 1: Eine Seite salzen, Pfeffer erst nach dem Grillen

Ein häufiger Streitpunkt ist das würzen des Fleisches. Der Profi geht hier wie folgt vor:

Eine Seite des Steaks wird großzügig mit grobem Salz eingerieben. Das führt dazu, dass die Säfte im

Fleisch dort konzentriert und geschützt werden. Lege zuerst die ungesalzene Seite auf die Pfanne

und erst im Anschluss die gesalzene. Gib erst nach dem Grillen Pfeffer zum Fleisch, da dieser bei

hohen Temperaturen schnell verbrennen kann.

Tipp 2: Hohe Temperaturen, lange Ruhephase

Um das perfekte Steak grillen zu können, sollte man es unter sehr hohen Temperaturen zubereiten.

So entstehen köstliche Röstaromen und das Fleisch bleibt saftig. Eine gusseiserne Pfanne ist ideal

dazu geeignet, da man sie sehr gut erhitzen kann. Jede Seite sollte etwa 90 Sekunden lang in der

Pfanne gegrillt werden. Je nach Dicke muss es im Anschluss von der direkten Hitze genommen

werden und ruhen. Ein Kerntemperaturthermometer ist hier ideal geeignet um das Steak wie

gewünscht zu garen.

Tipp 3: Das perfekte Branding

Das Auge isst mit und um ein perfektes Branding zu erreichen, solltest du eine gusseiserne Pfanne

mit Rillen kaufen. Gib das Fleisch hinein und drehe es nach 45 Sekunden um 90 Grad. Auf diese

Weise erhältst du ein tolles Branding in Gitterform.

Abschließende Worte

Um das perfekte Steak ranken sich viele Mythen, doch mit der richtigen Ausstattung, etwas Ruhe und einem guten Fleisch gelingt es auch dir zu Hause. Wichtig ist vor allem, dass du zunächst mit einer sehr hohen Temperatur arbeitest und dem Fleisch danach die Möglichkeit gibst gar zu werden und sich zu entspannen. So gelingt dir ein saftiges Steak wie im Steakhaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*