Grilleimer: Test & Vergleich 06/2024 der besten Eimergrills

Ein Grilleimer ist ein unkomplizierter kleiner Grill, den man flexibel überall einsetzen kann. Er hat Platz im Auto, auf dem Balkon oder im Garten. Man kann ihn zum Fischen mitnehmen an den See oder auf einen Badeausflug. Auch auf Festivals oder beim Camping ist ein Eimergrill eine gute Lösung für die kulinarische Versorgung. In unserem Grilleimer Test 2024 stellen wir verschiedene Modelle im Detail vor. Ebenfalls gehen wir auf die wichtigsten Kaufkriterien von Eimergrills ein, sodass auch du die richtige Entscheidung treffen kannst.

Das Wichtigste zusammengefasst

Tischräucheröfen werden als strombetriebene Varianten und für die Verwendung mit Brennmittel gefertigt. Während letztere überall eingesetzt werden können, bedarf es bei der strombetriebenen Variante um eine Steckdose in Reichweite.
Tischräucheröfen benötigen nur wenig Aufstellfläche. Selbst auf kleinen Balkonen und Terrassen lassen sich die Grillgeräte in Betrieb nehmen. Die strombetriebene Ausführung erzeugt zudem weniger Rauch, was besonders in einer Wohnsiedlung mit vielen Nachbarn von Vorteil ist. 
Neben dem Räuchern von Fleisch und Fisch, wird heutzutage immer mehr auf Gemüse zurückgegriffen. Letzteres stellt eine gesunde Alternative dar, die auch bei einer diätbewussten Ernährung zum Einsatz kommen kann. 

Unsere Kaufempfehlung für Grilleimer

Der beste Grilleimer aus Edelstahl

ECD Germany Grilleimer Ø25cm mit Grillrost und...
  • MOBIL - Mobiles Grillen ist eine optimale Möglichkeit, wenn es keinen festen...
  • EINFACH - Der aus Edelstahl hergestellte Eimer ist mit Kohle befüllt und mit...

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Grilleimer aus Edelstahl des Herstellers ECD Germany. Das Material ist bekannt für seine Haltbarkeit und Stabilität. Noch dazu sieht es gut aus.

Der BBQ-Bucket weist Maße von 27,5 Zentimetern im Durchmesser, sowie 24,5 Zentimetern an Höhe auf. In Verbindung mit dem angebrachten Henkel, lässt er sich der kompakte Grilleimer einfach transportieren.

Ebenfalls ist ein passender Grillrost, sowie eine Kohleschale für den Garteneimer enthalten. Dank der enthaltenen Belüftungslöcher, ist ein optimales Brennverhalten der Holzkohle garantiert. Als Alternative können auch Briketts verwendet werden.

Der beste Grilleimer mit klappbaren Standfüßen

Angebot

Der hier erhältliche Nexos Eimergrill ist ideal für den Einsatz im Freien. Egal ob auf dem Campingplatz oder zum Angeln, der Grilleimer weist ein hohes Maß an Flexibilität auf. Dank der kompakten Maße von 26,5 x 23 Zentimeter gilt er als perfekter Begleiter.

Im Gegensatz zu anderen Modellen, verfügt der Nexos Eimergrill über drei Standfüße. Somit steht er auf auf unebenen Flächen stets sicher. Für den Transport kann man die Standfüße einfach einklappen. Mit im Lieferumfang sind ebenfalls Kohleschale, sowie ein Grillrost.

Besonders intelligent sind die enthaltenen Belüftungslöcher für das mühelose Anzünden des Eimergrills. Zudem ist ein Henkel für den bequemen Transport integriert. All dies gibt es zu einem Preis von weniger als 20 Euro.

Der beste Activa Grilleimer

ACTIVA Camping Grill I Premium Mini Grill mobil &...
  • ✔ KRAFTVOLLES GRILLERLEBNIS: Der kompakte Holzkohlegrill besonders gutes...
  • ✔ EINFACH & EFFEKTIV: Der Camping Grill verfügt über eine Feuerschale,...

Beim Activa Grilleimer stimmt vor allem das Preis-/Leistungsverhältnis. Das Modell enthält nicht nur einen Grillrost, sondern ebenfalls einen Kohlebehälter. Weiterhin sind drei Standfüße an der unteren Seite angebracht. Für den Transport lassen sich diese einklappen. Ebenfalls sorgt ein Henkel für mehr Komfort.

Der Grillrost weist Maße von etwa 30 Zentimeter in seinem Durchmesser auf. Damit hat man genügend Platz, um mit bis zu vier Personen gemütlich zu grillen. Aufgrund seiner hoher Flexibilität, lässt sich der Grilleimer nahezu überall einsetzen.

Grilleimer bei Testmagazinen

Nach unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de) leider keinen Grilleimer Test finden. Deswegen haben wir die Informationen, die wir im Internet zu Eimergrills finden konnten zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Relevante Fragen und Antworten für den Kauf eines Grilleimers

Was ist ein Eimergrill und für welche Personengruppe eignet er sich?

Grilleimer bestehen aus kleinen Grillrosten, die auf einem Eimer aufliegen. Dieser Vorteil der unkomplizierten Handhabung ist besonders für Menschen, die nur gelegentlich grillen, ein Grund für den Kauf.

Mit wenigen Handgriffen ist ein Grilleimer aufgebaut und einsatzbereit.

Es ist ein sehr einfacher Aufbau und man benötigt keinen besonderen Untergrund für den Grill. Er kann überall aufgestellt werden, verbrennt Holzkohle und fängt im gleichen Eimer die Glut und Asche auf.

Eimergrill als schonende Alternative zum Einweggrill

Im Gegensatz zu einem Einweggrill, können Grilleimer mehrere Male eingesetzt werden. Dies ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch deutlich günstiger. Durch den Abstand zum Boden, schützt du außerdem die Wiese vor Verbrennungen.

Was kann man auf einem Grilleimer alles zubereiten?

Auf einem Eimergrill kann man Würstchen, Steaks, Burger, Fisch und als Beilagen Baguette oder Kartoffelstücke zubereiten. Gemüsespieße oder Grillgemüse in Scheiben sind als Grillgut ebenfalls schnell angerichtet.

Man kann nicht indirekt grillen und keine dicken Portionsstücke zubereiten. Aber das ist für die Gelegenheiten, bei denen ein Eimergrill zum Einsatz kommt, meist nicht wichtig.

Was kostet ein Eimergrill in etwa?

grilleimer
Würstchen, Steaks, Burger – Alles kein Problem für den Eimergrill!

Ein Grilleimer kostet zwischen 15 Euro und 45 Euro. Da der Materialeinsatz gering ist und die Verarbeitung nicht viel Aufwand macht, kann ein Eimergrill so günstig gekauft werden.

Ein zünftiges Barbecue ist mit dem günstigen Holzkohlegrill preiswert und schnell zu arrangieren. Grilleimer aus Edelstahl sind im oberen Preisbereich zu finden, halten aber auch dementsprechend lange.

Wo kann ich einen guten Grilleimer kaufen?

Gute Grilleimer werden in vielen Geschäften angeboten. Man findet sie nicht nur in Angelshops, sondern auch im Gartenfachhandel, im Baumarkt, bei den Discountern zu Aktionswochen, in den Outdoor-Läden oder im Online Handel.

Das beste Angebot an Grilleimer findest man im Internet.

Die größte Auswahl hat man beim Kauf über das Internet. Man genießt dabei auch den Vorteil, dass man sehr viele besondere Angebote sieht. Preisreduzierungen, Sonderangebote oder Rabattaktionen sind beim Onlinevergleich besser erkennbar. Ein hochwertiger Grilleimer ist dann günstiger zu haben.

Aus welchen Materialien werden Eimergrills gefertigt?

Grilleimer werden meist aus verchromtem Stahl oder aus emailliertem Stahl hergestellt. Einige bessere Grilleimer sind aus Edelstahl.

Die emaillierten Modelle gibt es in verschiedenen Farben, dabei findet jeder seine Lieblingsfarbe. Das feuerbeständige Material ist pflegeleicht und erfordert keinen Aufwand bei der Reinigung. Die Grillroste sind meist aus verchromten Stahl und bieten eine recht gute Wärmeübertragung, sowie eine lange Nutzungsdauer.

Auf welche Kriterien muss ich beim Kauf eines Grilleimers achten?

Es gibt Grilleimer in verschiedenen Ausführungen. Wer sich ein Modell aussucht, sollte insbesondere auf die Qualität und auf verschiedene Extras achten. Damit man sein Wunschmodell bekommt, ist eine Checkliste mit Details der Wunschausrüstung nützlich.

Standbeine

Ein Eimergrill kann Standbeine haben oder direkt mit dem Boden auf dem Untergrund stehen. Standbeine haben den Vorteil, dass sie die Grillfläche etwas höher darbieten. So kann man gemütlich auf einem Stuhl oder Hocker daneben sitzen beim Wenden des Bratgutes.

Außerdem ist die Brandgefahr geringer, da der Eimergrill keinen Bodenkontakt hat. Das Entzünden von Gras oder Holz durch die Glut wird dadurch ausgeschlossen. Man sollte allerdings auf die Kippgefahr achten. Die Beine müssen kippsicher montiert sein. Zudem sollte ein Eimergrill stets fest auf dem Boden stehen.

Belüftung

Viele Grilleimer bieten eine Belüftung, zur Förderung der Glut an. Für die bessere Durchlüftung beim Grillvorgang, enthalten sie Löcher im Gehäuse.

Bei manchen Grills ist die Belüftung auch verstellbar. Dies hat den Vorteil, dass man die Intensität der Flammen regeln kann. Wer die Wahl hat, sollte verstellbare Belüftungen aussuchen.

Am besten diese, die mit einem Schieber flexibel einstellbar sind. Durch den Kamineffekt wird die Glut im Inneren wirksam angefacht. Die Luft zieht vom unteren Bereich des Grilleimers nach oben,.

Henkel

eimergrill
Kompakt und leicht – für den schnellen Transport!

Der Henkel am Grilleimer bietet eine gute Transportmöglichkeit an. Man trägt den kleinen Grill einfach am Henkel. Dieser sollte stabil sein und beim Grillvorgang zur Seite geklappt werden können oder vom Grilleimer entfernt werden.

Das ist besonders wichtig, wenn der Henkel einen Holzgriff zum bequemeren Tragen hat. Dieser könnte sich sonst entzünden.

Grilleimer verfügen in der Regel über einen Henkel für den einfachen Transport.

Grillrost

Der Grillrost sollte stabil auf dem Eimer aufliegen, aber auch für die Reinigung bequem entfernt werden können. Ein Edelstahlrost oder ein verchromter Stahlrost sind die üblichsten Roste für einen Grilleimer. Bei manchen Modellen kann man auch einen Gusseisenrost nachkaufen.

Der Grillrost kann einen Griff haben, den man klappen kann. Das ist von Vorteil, wenn man das gesamte Grillgut mit einem Griff  vom Feuer herunternehmen möchte. Man kann dann auch besser Kohle nachfüllen.

Behälter für die Kohlen

Der Behälter für die Holzkohle entscheidet mit darüber, wie lange das Grillfeuer brennt. Er muss ordentlich zu beladen sein und einer großen Menge Kohlen Raum bieten.

Man kann nur dann Steaks auflegen, wenn man genug Hitze mit einem Grilleimer erzeugen kann. Zur besseren Entnahme aus dem Eimer sollte ein Henkel vorhanden sein.

Dann kann man auch die Asche leicht entsorgen oder restliche Glut ablöschen. Ein Grilleimer sollte eine sichere Arretierung des Behälters bieten, damit er beim Grillen nicht verrutscht.

Größe des Eimergrills

Ein Grilleimer sollte nicht zu klein sein. Die Größe des Eimers entscheidet über die Intensität der Kaminwirkung. Die Größe der Grillfläche ist wichtig, wenn man mehrere Menschen bewirten möchte. Eine ausreichend große Grillfläche auf dem Rost stellt etwa 200 Quadratzentimeter pro Person dar.

Zubehör

Das Zubehör für einen Grilleimer ist wichtig. Für den unbeschwerten Umgang, benötigt man Grillhandschuhe, Grillschürze und gutes Grillbesteck. Wenn dieses Zubehör beim Modell nicht dabei ist, kauft man es teuer nach.

Ein Komplettpaket macht deshalb Sinn und erspart weitere Kosten. Auf unseren weiteren Seiten, stellen wir Grillzubehör vor.

Fazit

Ein Grilleimer ist ein einfaches, günstiges und leicht zu transportierendes Grillgerät. Man kann einfache Grillgerichte darauf zubereiten und ist flexibel bei der Standortwahl. Der Superpreis für das Grillwunder macht es für jeden erschwinglich. Mit dem passenden Zubehör wird das Grillen richtig gut gelingen.

Allerdings darf man sich nicht zuviel erwarten. Für einen günstigen Preis von 20 bis 40 Euro erhält man eine günstige Lösung zum Grillen. Dabei kann ein Grilleimer bei weitem nicht mit einem großen Holzkohlegrill mithalten.

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/picknick-grill-fleisch-lebensmittel-2638333/
  • https://pixabay.com/de/photos/m%c3%a4usespeck-grill-kohle-feuer-netz-2428023/
Bewerte diese Seite