Grillfass: Test & Vergleich 04/2024 » Top 5 Grillfässer

vg wortEin Grillfass dient als kompakter Grill. Es lässt sich einfach transportieren und aufstellen. Größere Grillfässer werden auch als Grilltonnen bezeichnet. In unserem Grillfass Test 2024 stellen wir aktuelle Modelle im Vergleich vor. Mit Hilfe unseres Ratgebers wird es dir leichter fallen die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Das Wichtigste zusammengefasst

Ein Grillfass eignet sich für ein spontanes Picknick im Park oder am See. Durch seine besondere Bauweise zieht es viele Blicke auf sich.
Zum Befeuern einer Grilltonne werden Grillbriketts oder Holzkohle eingesetzt. Gasbetriebene Varianten gibt es nicht.
Ein größeres Grillfass eignet sich neben dem Grillen, auch zum Smoken und Räuchern. Außerdem kann man sie auch als Feuerschale verwenden.

Unsere Kaufempfehlung für Grillfässer

GrillChef von Landmann Grillfass 

GrillChef by Landmann Holzkohlegrill Grillfass | 37 cm...
  • HOCHWERTIG - Gusseisernes Grill- und Kohlerost
  • PRAKTISCH – Einfacher Transport dank praktischer Holztragegriffe

Beim Grillchef von Landmann Grillfass handelt es sich um eine kompakte und dennoch stabile Ausführung. Bei der Fertigung verwendet Landmann massives Gusseisen, wodurch das Grillfass sehr robust wirkt. Das Grillfass dadurch sehr stabil auf drei Beinen. Dennoch bleibt das Gewicht unter fünf Kilogramm.

Der Durchmesser des Grillrostes beläuft sich auf 35 Zentimeter, womit etwa zwei bis vier Personen gleichzeitig grillen können. Der Grillrost aus Gusseisen ist dafür bekannt, dass er Hitze sehr gut speichern kann. So kannst du ebenfalls sehr schönes Brandings auf das Grillgut zaubern.

Im unteren Bereich kann die Luftzufuhr des Landmann Grillfasses geregelt werden. Des Weiteren verfügt das Modell über eine Höhenverstellung der Grillfläche. Dank der Abmessungen von 36 x 47 x 37 Zentimeter ist der Transport ein Leichtes. Dazu tragen auch die beiden Außengriffe aus Holz bei.

Auch der Grillrost verfügt über zwei Holzgriffe. So kann er selbst bei hohen Temperatur entfernt werden. Zur Reinigung kann der obere Teil abgenommen werden. Somit ist er in wenigen Augenblicken wieder sauber und für den nächsten Einsatz bereit. 

Grillfässer bei Stiftung Warentest

Laut unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest www.test.de oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) keinen Grillfass Test finden. Wir haben daher die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Grillfässer finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Relevante Fragen und Antworten für den Kauf eines Grillfasses

Was ist ein Grillfass und wofür setzt man es ein?

grillfass test
Grillfass mit Grillgut

Ein Grillfass ist ein kleiner Picknick Grill, welcher sich zum Grillen von jeglichem Grillgut eignet. Von ihrer Form her sind sie rund, was eine gleichmäßige Hitzeverteilung ermöglicht. Zusätzlich verfügen sie je nach Ausführung über einen Grillrost, sowie einen Kohlerost.

Mittels angebrachter Tragegriffe lässt sich ein Grillfass leicht transportieren. In der Regel sind Grillfässer kompakt gebaut und können somit fast überall eingesetzt werden, insofern es gestattet ist.

Ebenso kann ein Grillfass im heimischen Garten oder bei Freunden aufgestellt werden. Befeuert wird mit Holzkohle oder Grillbriketts. Neben dem eigentlichen Grillen kann es außerdem oftmals für das Räuchern eingesetzt werden. Viele Grillfässer verfügen über einen höhenverstellbaren Grillrost.

So kann die Temperatureinwirkung auf das Grillgut angepasst werden. Ein Grillfass eignet sich für Jeden, der gerne im Freien grillen möchte. Dank des einfachen Transportes und des kompakten Aufbaus kann es überall benutzt werden. 

Welches Grillfass soll ich wählen?

Beim Grilfass Kauf geht es nicht nur ums Grillen, sondern auch um das Grillfeeling an sich. Grillfässer gelten natürlich auch als ein optisches Highlight. Von Vorteil ist eine Höhenverstellung des Grillrostes.

So kannst du das Grillgut optimal fertig garen, ohne dass es verbrennt. Zudem sollte ein Grillfass über Stabilität verfügen. Selbst bei windigen Bedingungen muss es zu jeder Zeit fest auf dem Boden stehen bleiben. Ein Umkippen könnte fatale Folgen nach sich ziehen. 

Dabei besteht nicht nur Verbrennungsgefahr, nein auch das Umfeld könnte Feuer fangen. Des Weiteren solltest du darauf achten, dass ein Grillfass einfach transportierbar ist.

Die meisten Hersteller verbauen aus diesem Grund zwei Tragegriffe. So ist der Transport auf den Campingplatz, sowie in den Park ein Kinderspiel.

Weiterhin solltest du auf gute Qualität achten. Beschichtete Grillfässer sind langlebiger und nicht so anfällig für Rost. Natürlich kannst du Nachhelfen und das Grillfass bei Lagerung mit einer zusätzlichen Grill Abdeckhaube schützen. 

Wo kann man ein Grillfässer kaufen?

Das Angebot an Grillfässern wird immer größer. Heutzutage findest du eine gute Auswahl im Fachhandel, sowie in einigen Kaufhäusern. Baumärkte bieten dagegen oftmals nur Grilltonnen an. Ferner besteht die Möglichkeit ein Grillfass im Internet zu erwerben. 

Laut unserer Recherche haben folgende Onlineshops Grillfässer im Sortiment: 

  • amazon.de
  • bbqlove.de
  • ebay.de
  • garten.ladenzeile.de
  • idealo.de
  • livingo.de

Am Anfang unserer Seite stellen wir ebenso einige Grillfässer vor. Alle Artikel sind mit einem Link zu einem Shop versehen. Nach Anklicken wirst du weitergeleitet und kannst dein passendes Produkt bequem bestellen. 

Was kostet ein Grillfass in etwa beim Kauf?

Grillfässer sind nicht besonders kostspielig. Viele Modelle sind für 30 bis 50 Euro erhältlich. Größere Ausführungen oder sogar Grilltonnen müssen mit bis zu 150 Euro bezahlt werden.

Die Preise variieren je nach Größe und eingesetztem Material. Es ist klar, dass ein Grillfass für 150 Euro länger halt, als ein günstiges Modell für 30 Euro.

Wenn du ein Produkt über unsere Seite bestellst, bekommst du es bequem nach Hause geliefert. Dabei sparst du sogar bares Geld, denn der Einkauf im Onlinehandel ist meist günstiger. 

Welche Vorteile weist ein Grillfass im Vergleich mit anderen Grills auf?

Ein Grillfass bietet einige Vorzüge gegenüber einem klassischen Holzkohlegrill. Zum einen sind sie recht günstig zu haben und meist recht langlebig.

Laut einigen Kundenrezensionen können Grillfässer sogar im Freien überwintern, ohne dass sie Schaden davon tragen. Darüber hinaus sind Grillfässer einfach zu handeln. Sie können einfach transportiert und benutzt werden. Somit steht dem Grillspaß im Park oder im heimischen Garten nichts mehr im Wege. 

Gibt es echte Alternativen zu einem Grillfass?

grillfläche
Für das spontane Grillen zwischendurch

Neben Grillfässern, gibt es natürlich etliche Alternativen zum Grillen. Jede Variante ist dabei einzigartig und bietet diverse Vorzüge und Nachteile. Gasgrills sind von ihrer Bedienung recht bequem, aber natürlich vom Aufbau her sehr sperrig.

Zudem beschweren sich viele Grillfans über den fehlenden rauchigen Geschmack. 

Allerdings gibt es auch kleine Campinggrills die ebenso sehr flexibel einzusetzen sind. Diese scheinen uns Grillfässern am ähnlichsten. Insofern eine Stromversorgung vorhanden ist, können auch Tischgrills benutzt werden. Diese kleinen Elektrogrills erwärmen sich durch ein verbautes Heizelement.

Des Weiteren können diese bei schlechtem Wetter sogar in der Wohnung betrieben werden. So bequem auch das Grillen mit Strom ist, wir sind der Meinung dass dadurch die Grillatmosphäre verloren geht. 

Welches der Grillfässer ist am besten für Dich geeignet?

In unserem Ratgeber unterscheiden wir zwischen zwei verschiedenen Arten an Grillfässern:

  • Klassisches Grillfass
  • Grillfass Tonne

Was ist das Besondere an einem klassischen Grillfass und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Ein klassischen Grillfass ist oft aus Gusseisen und Stahl hergestellt. Aus diesem Grund sind sie sehr stabil und dauerhaft resistent. Zudem kann man bei vielen Modellen den Grillrost in der Höhe ändern. Zudem sind Luftschlitze verbaut, mit denen die Hitze besser zu regulieren ist.

Der Durchmesser des Grillrostes beträgt meist um die 30 bis 35 Zentimeter. Damit bieten sie genügend Fläche für das Grillen in kleiner Gruppe.

Allgemein sind klassische Grillfässer recht kompakt gebaut und damit perfekt für den Transport geeignet. Auch bei der Aufbewahrung wird dadurch nur wenig Stellfläche benötigt. 

Vorteile

  • Langlebig durch den Einsatz von Gusseisen
  • Höhenverstellbarer Grillrost
  • Einfacher Transport
  • Günstig in der Anschaffung
  • Gute Auswahl vorhanden

Nachteile

  • Grillfläche recht klein
  • Nur als Holzkohle Ausführung zu haben

Was ist das Besondere an einer Grillfass Tonne und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Eine Grillfass Tonne erinnert ein bißchen an einen Ugly-Drum Smoker. Durch die rustikale Bauweise kommt außerdem echtes Grillfeeling auf. Im Inneren sind verschiedene Gestelle, Schale und Grillroste vorhanden.

Somit eignet sich eine Grillfass Tonne nicht nur zum Grillen, sondern auch zum Räuchern, Smoken und als Feuerkorb. Des Weiteren kann eine Grilltonne oftmals als Pizzaofen verwendet werden. Die Möglichkeiten sind groß! Der Aufbau geht schnell vonstatten und ist innerhalb weniger Minuten erledigt.

Dank der großen Grillfläche können zudem mehr Leute auf einmal grillen. Grilltonne bieten zudem eine recht hohe Arbeitshöhe, wodurch das Grillen recht bequem abläuft.

Vorteile

  • Echtes Grillfeeling
  • Eignet sich zum Grillen, Smoken Räuchern und als Feuerstelle
  • Einfacher Aufbau
  • Angenehme Grillhöhe

Nachteile

  • Eingeschränkte Mobilität
  • Teuer als klassische Grillfässer

Nachteilig ist natürlich die Größe und das etwas höhere Gewicht was den Transport anbelangt. Im Vergleich zu klassischen Grillfässern muss man außerdem etwas mehr ausgeben. 

Auf welche Kriterien muss ich beim Kauf eines Grillfass achten?

grilltonne mit feuerplatte
Grilltonne mit aufgelegter Feuerplatte

Du hast dich also entschlossen ein Grillfass zu kaufen und benötigst weitere Informationen? Natürlich möchtest du gerne wissen, wie du die einzelnen Modelle miteinander vergleichen kannst. Im Anschluss findest du einige wichtige Details dazu .

Folgende Eigenschaften kannst du verwenden um Grillfässer miteinander zu vergleichen:

  • Material
  • Eigenschaften der Grillfläche 
  • Größe
  • Aschebehälter
  • Lüftungsschlitze
  • Verwendungsmöglichkeiten

Nachstehend erfährst du worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Material

Wie schon zuvor erwähnt sind viele Grillfässer aus Gusseisen gefertigt. Einige Hersteller setzen auch auf Komponenten aus Stahl oder sogar Edelstahl. Grillfässer aus Gusseisen sind in der Regel sehr robust und widerstandsfähig. Massives Gusseisen wiegt meist auch mehr, als herkömmliches Stahl.

Grillfässer aus Stahl sind dagegen leichter und somit einfacher zu transportieren. Was die Qualität anbelangt, so stehen sie meist hintenan. Edelstahl gilt dagegen grundsätzlich als sehr beständiges Material. Aufgrund der dichten Oberfläche ist zudem die Reinigung einfacher zu erledigen.

Des Weiteren ist glänzendes Edelstahl auch optisch ein absoluter Hingucker. Wenn du etwas für die Zukunft suchst, solltest du nach einem Grillfass aus Edelstahl Ausschau halten. Bei Modellen die nicht aus Edelstahl sind, gibt es zusätzlich noch eine Emailleschicht oder sind sie zumindest lackiert. 

Hinweis: Grillfässer sollten mindestens über 2 mm Wandstärke verfügen. Dadurch sind sie ausreichend stabil und hitzebeständig. Zudem verfügen sie so über ein akzeptables Gewicht.

Ferner solltest du auf die Materialstärke des Grillfasses achten. Dünne Ausführungen können sich unter dem Einfluss von hoher Hitze schnell verziehen. Zudem können stabile, dickwandige Grillfässer die Hitze länger aufrechterhalten. 

Eigenschaften der Grillfläche

Bei der Grillfläche geht es nicht nur um das Material selbst, sondern auch um die Größe. In der Regel sind Grillfässer für das Grillen in der kleinen Runde geeignet.

Die meisten weisen einen Durchmesser von etwa 30 bis 35 Zentimetern auf. Der Durchmesser des Grillrostes ist bei Grillfässern grundsätzlich größer. 

Ferner solltest du auf darauf achten, ob der Grillrost in der Höhe verstellt werden kann. Dadurch kannst du das Grillgut optimal zubereiten. Zudem ist es möglich das Grillgut warmzuhalten, wenn es weit weg von der Hitze ist. 

Größe

Die Größe deines Grillfasses, sollte sich nach deinem Einsatzzweck richten. Wir haben ja bereits erklärt, dass die Grillfläche oftmals begrenzt ist. Somit musst du bereit zu einem Kompromiss sein. Denn einerseits soll das Grillfass einfach zu transportieren sein, andererseits genügend Grillfläche zur Verfügung stehen.

Für das Grillen mit zwei bis vier Personen langt eine kompakte Ausführung. Möchtest du eine Grillfeier veranstalten, muss womöglich eine Grilltonne mit größerer Fläche her.

Die Größe hängt außerdem davon ab, wo du das Grillfass einsetzen möchtest. Hast du vor es überwiegend Zuhause zu benutzen, ist eine große Ausführung von Vorteil.

Für den Einsatz unterwegs, sollte das Grillfass aber kompakt gebaut und so besser zu transportieren sein. Handelsübliche Modelle weisen eine Höhe von 35 bis 100 Zentimeter auf. 

Aschebehälter

Grillfässer sollten bestenfalls einen Aschebehälter enthalten. Dort kann die anfallende Asche gesammelt aufgefangen und gesammelt werden. Nach Erkalten kannst du den Behälter entnehmen und einfach entleeren. 

Lüftungsschlitze

Mittels eingelassener Lüftungsschlitze kannst du die einfacher Temperatur regeln. Außerdem ermöglicht die Sauerstoffzufuhr ein gleichmäßiges Abbrennen der Holzkohle. 

Verwendungsmöglichkeiten

mini grillfass
Mini-Grillfass

Besonders große Grillfässer bieten mehrere Funktionen in einem. So kann man damit nicht nur Grillen, sondern auch Smoken, Räuchern und sie als Feuerschale nutzen.

Natürlich gelingt das Smoken aber nicht so professionell wie mit einem richtigen Smoker Grill. Dennoch stellen sie eine gute Alternative dar. 

Weitere Hinweise über Grillfässer

Kann man ein Grillfass selbst bauen?

Natürlich kann jeder geübter Bastler ein Grillfass selbst bauen. Der Vorteil dabei ist, dass man individuell auf die Größe und das Aussehen eingehen kann. Als Basis dient ein altes 200 Liter Ölfass.

Im Internet gibt es viele Videos zum Eigenbau eines Grillfasses.

Nachstehend kannst du eines davon ansehen:

Wie groß sollte die Grillfläche sein?

Die ideale Grillfläche hängt davon ab, wie viel Grillgut du auf einmal zubereiten möchtest. Besonders für das Grillen mit mehreren Leuten, muss genügend Platz auf dem Grillrost vorhanden sein. In unserer nachstehenden Tabelle verschaffen wir dir einen Überblick über die Größe der Grillfläche im Bezug auf die Personenzahl. 

Anzahl PersonenGrillfläche Durchmesser in cm
2 – 335
3 – 4 40
4 – 650
6 – 860
Ab 8ab 60

Wie pflegt man ein Grillfass richtig?

Noch bevor man das Grillfass das erste mal eingesetzt, sollte es erst richtig eingebrannt werden. Dabei verbrennen ebenfalls Produktionsrückstände. Des Weiteren ist die regelmäßige Pflege für eine hohe Lebensdauer sehr wichtig.

Materialien wie Stahl und Gusseisen sind anfälliger für Rost und müssen speziell behandelt werden. Neben der Reinigung sollten sie ebenso ab und an mit einer Schicht Öl eingerieben werden. Dies kommt der Witterungsbeständigkeit zu Gute und schützt vor Feuchtigkeit.

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/grill-grillieren-sommer-campen-2500359/
  • https://pixabay.com/de/photos/grillen-feuer-flammen-feuerstelle-4321446/
  • https://pixabay.com/de/photos/grill-spie%C3%9Fe-essen-braten-picknick-878000/
  • https://pixabay.com/de/photos/lebensmittel-grillen-w%C3%A4rme-kochen-3342476/
5/5 - 2 Bewertungen