Vakuumbehälter: Test & Vergleich 05/2024 » Top 5 Vakuumbehälter

Ein Vakuumbehälter dient zur Konservierung und Aufbewahrung von Lebensmitteln. Durch den luftdichten Verschluss bleiben Aromen und Vitamine erhalten. Die meisten Vakuumbehälter sind mikrowellenfest. Außerdem kann man sie in der Spülmaschine reinigen. In unserem Vakuumbehälter Test 2024 stellen wir aktuelle Modelle im Vergleich vor. Mit Hilfe unseres Ratgebers wird es dir leichter fallen die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Das Wichtigste zusammengefasst

Vakuumbehälter werden eingesetzt um Lebensmittel länger haltbar zu machen. Außerdem bleiben Mineralien, Vitamine und natürlich Aromen bestehen. Neben festen, können auch flüssige Nahrungsmittel vakuumiert werden.
Man unterscheidet zwischen Vakuumboxen und Vakuumbeuteln. Letztere werden mit einem Vakuumiergerät verschweißt. Jede der Techniken weist gewissen Vorzüge und Nachteile auf.
Generell sind Vakuumbehälter mikrowellen-, und spülmaschinenfest. Dank dieser Eigenschaften kann man Speisen schnell erwärmen. Die Reinigung geht ebenfalls komfortabel von statten.

Unsere Kaufempfehlung für Vakuumbehälter

Das beste Vakuumierbehälter Set von Gastroback

Gastroback 46110 Inhalt: 700, 1400, 2000 ml und...
  • 3 Spezial Vakuumierdosen
  • Inhalt: 700 ml, 1.400 ml, 2.000 ml und Vakuumschlauch

Das Vakuumierbehälter Set von Gastroback enthält drei verschiedene Größen. Die runden Behälter verfügen über 700 ml, 1400 ml, sowie 2000 ml. Des Weiteren ist ein Vakuumschlauch im Set enthalten, der an ein Vakuumiergerät angeschlossen wird. Ein passendes Gerät muss allerdings separat erworben werden.

Die Behälter eignen sich für viele Arten von Lebensmitteln. Des Weiteren sind Dosen und Deckel spülmaschinengeeignet. 

Das beste Vakuumierbehälter Set von Caso

Angebot
CASO Vakuumbehälter Set, Behälter bruch- und...
  • Länger Frisch: Ihre Lebensmittel bleiben vakuumiert bis zu 8x länger frisch -...
  • Optimal für druckempfindliche Nahrungsmittel (Salat, Suppen), sowie sehrfeuchte...

Das dreiteilige Vakuumierbehälter Set von Caso eignet sich bestens für druckempfindliche und flüssige Lebensmittel. Die Volumina betragen 700 ml, 1400 ml, sowie 2000 ml. Mit dabei ist ebenfalls ein Schlauch, sowie ein Adapter. Dadurch können die Behälter mit jedem Caso Vakuumierer verwendet werden. 

Weiterhin sind die Vakuumierbehälter in warmem Spülwasser oder in der Spülmaschine zu reinigen. Aufgrund des stabilen Materials, bieten sie eine hohe Lebensdauer. 

Das beste Vakuumiergerät

CASO VC10 Vakuumierer - Vakuumiergerät, Lebensmittel...
  • 🌿 LÃNGER FRISCH - Frisches Fleisch, Fisch, Obst oder Gemüse Egal, was Sie...
  • 🌿 FOOD MANAGER - Die kostenlose Food Manager App für Android and iOS...

Das Vakuumiergerät Caso VC10 eignet sich für die Verwendung mit Folienbeuteln. Im Lieferumfang sind davon zehn Stück enthalten. Sie gelten als mikrowellen- und kochfest und können für das Sous-Vide-Garen benutzt werden. 

Weiterhin eignen sich das Vakuumiergerät zum Frischhalten verschiedener Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, gemüse und Obst. Dabei bleiben Vitamine und Mineralien vollkommen erhalten. 

Das Vakuumiergerät weist eine variable Vakuumstärke auf. Außerdem ist eine separate Schweißfunktion, sowie eine elektronische Temperaturüberwachung enthalten. 

Die besten Vakuumierbehälter mit Handpumpe

Angebot
CASO VacuBoxx E-Set - 4 extrem stabile eckige...
  • Hochwertige Design Vakuumbehälter aus Glas (Borosilikatglas) mit Tritan Deckel
  • BPA-frei: auch für Babynahrung geeignet

Bei diesem Angebot sind vier Vakuumierbehälter aus Glas mit den Größen 370 ml, 600 ml, 1000 ml und 1500 ml enthalten. Die Boxen sind spülmaschinen-, backofen-, und mikrowellenfest.

Außerdem können sie in der Gefriertruhe aufbewahrt werden. Besonders praktisch ist auch das integrierte Datumsrad, wodurch Tag und Monat eingestellt werden können. So kann druckempfindliche und flüssige Nahrung, sowie Babynahrung länger haltbar gemacht werden. 

Mit dabei ist eine Handpumpe, um das Vakuum erzeugen zu können. Des Weiteren liegt ein Adapter mit bei, wodurch der Anschluss an ein Caso Vakuumiergerät möglich ist. 

Vakuumbehälter bei Stiftung Warentest

Nach unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de) leider keinen Vakuumbehälter Test finden. Aus diesem Grund haben wir diverse Informationen zu Vakuumbehältern von weiteren Webseiten oder dem jeweiligen Hersteller eingeholt. Bei unserer Recherche haben wir auch andere Testseiten gefunden. Weitere Ergebnisse beziehen wir in unsere Ratgeber mit ein.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Relevante Fragen und Antworten für den Kauf eines Vakuumbehälters

Welche Vorteile hat der Einsatz von Vakuumbehältern?

vakuumbehälter test
Durch das Vakuumieren kann man Lebensmittel länger haltbar machen.

Durch den Einsatz von Vakuumbehältern und der Vakuumtechnik, können Lebensmittel länger haltbar gemacht werden. Besonders häufig werden sie in der Gastronomie verwendet.

Konkret genießt man durch das Vakuumieren folgende Vorteile:

  • Lebensmittel halten länger
  • Mineralien, Vitamine und Aromen werden beibehalten
  • Benötigt weniger Platz bei der Lagerung

Selbst Lebensmittel können vakuumiert werden, wie man es vom Sous-Vide-Verfahren kennt. Durch das Vakuumieren halten Lebensmittel etwa drei bis fünfmal länger, als ohne diese Technik. Zudem spart man Platz bei der Aufbewahrung. 

Durch den Einsatz der Vakuum-Technik bleiben alle wertvollen Vitamine und Mineralien erhalten. 

Für wen eignen sich Vakuumbehälter?

Neben dem Einsatz im Gewerbe, eignen sich Vakuumbehälter natürlich auch für Privatpersonen. In unserer schnelllebigen Welt haben wenige Menschen Zeit, jeden Tag aufs Neue zu kochen.

So kann man zum Beispiel am Wochenende vorkochen und die einzelnen Mahlzeiten in Vakuumbehältern verpacken. 

Wie verschließt man den Behälter unter Vakuum?

Damit die Vakuumtechnik funktioniert, muss man dem Behälter Luft entziehen. Dadurch halten Lebensmittel länger. Dies geschieht mittels einer kleinen Pumpe.

Nahrungsmittel halten so nicht nur länger, sondern sind auch gesünder. Wichtige Nährstoffe und Vitamine bleiben mittels dieser Technik enthalten. 

Wie erkennt man einen guten Vakuumbehälter?

Auf dem Markt ist eine Vielzahl verschiedener Vakuumbehälter und weiteres Zubehör erhältlich. Bei hochwertigen Vakuumgeräten lässt sich sogar der Druck einstellen.

Durch diese Möglichkeit, lassen sich sogar delikate Lebensmittel ohne Qualitätsverlust vakuumieren. In der Regel handelt es sich dabei um kompakte Geräte. 

Besonders vielversprechend sind Ausführungen, die mehrere Schweißnähte praktizieren können. Wenigstens zwei oder drei Schweißnähte sollten es schon sein. Meist liegen solche Geräte in der höheren Preisklasse. 

Welche Lebensmittel eignen sich für die Aufbewahrung in einem Vakuumbehälter?

Grundsätzlich können viele Arten von Nahrungsmittel in einem Vakuumbehälter aufbewahrt werden. Viel wichtiger ist, wo die anschließende Aufbewahrung erfolgt. 

Im Kühlschrank können Gemüse, Obst, Saucen und Suppen im vakuumiertem Zustand aufbewahrt werden. Suppen und Saucen sind recht empfindlich und sollten nach etwa zehn Tagen konsumiert sein. Gemüse und Obst halten hingegen bis zu 20 Tage im Kühlschrank aus.

Die Tiefkühltruhe eignet sich besonders gut für Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst. Insofern sie richtig vakuumiert sind, können sie bis zu zwei Jahre gelagert werden. Weiterhin kannst du auch Tee oder Gebäck vakuumieren. 

Naturgemäß unterliegen Lebensmittel einer chemischen Veränderung welche zurückzuführen ist auf Mikroorganismen, Temperatur, Enzyme und Luft.

Sauerstoff ist eines der Hauptgründe, warum Lebensmittel schneller verderben. Durch das Verhindern der Oxidationsprozesse, halten Lebensmittel länger. Genau dafür sind Vakuumboxen ausgelegt. 

Gibt es Unterschiede bei Vakuumbehältern?

Es bestehen unterschiedliche Optionen, um Nahrungsmittel zu vakuumieren. Weit verbreitet sind spezielle Vakuumiergeräte, welche die Luft aus Plastikbeuteln entziehen können.

Dafür findet man auf dem Markt spezielle Schlauchbeutel, die man auf die Größe anpassen kann. Natürlich gibt es auch Beutel in festen Größen. In der Regel sind sie lebensmittelecht und können problemlos für feste Nahrungsmittel wie Fleisch oder Fisch verwendet werden. 

Des Weiteren gibt es sogenannte Vakuumboxen, die mit einer Handpumpe betrieben werden. Sie eignen sich für flüssige oder breiige Lebensmittel wie Suppen, Saucen oder Gemüse. Oftmals können diese Boxen mittels Adapter an ein Vakuumiergerät angeschlossen werden.

Vakuumboxen können in der Gefriertruhe gelagert werden. Außerdem sind sie mikrowellenfest. Diese beiden Eigenschaften erleichtern den schnellen Umgang enormen. Du kennst nun beide Arten von Vakuumbehältern. Für welche Art du dich entscheidest, hängt von deinen persönlichen Anforderungen ab. 

Was kostet ein Vakuumbehälter?

Vakuumbehälter mit Handpumpe kosten zwischen 20 und 60 Euro. Für einen passenden Adapteranschluss an ein Vakuumiergerät zahlst du weitere 20 Euro. Denke jedoch daran, dass du auch das passende Schweißgerät dazu kaufen musst.

Letztes ist je nach Qualitätsklasse für 30 bis 250 Euro zu haben. Achte außerdem auf die Kompatibilität verschiedener Plastikbeutel. Außerdem sollte es das Schließen mit mehreren Schweißnähten beherrschen.

Welcher der vorgestellten Vakuumbehälter ist am besten für Dich geeignet?

Wenn du dich für das Vakuumieren von Lebensmitteln interessiert, kannst du dich zwischen zwei Ausführungen unterscheiden.

Es handelt sich dabei um folgende Möglichkeiten:

  • Vakuumierboxen mit Handpumpe oder Adapter für Geräte
  • Vakuumiergerät mit Plastikbeutel oder Adapter für Boxen

Was ist das Besondere an einem Vakuumiergerät und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Entscheidest du dich für ein Vakuumiergerät, hast du in der Regel zwei Einsatzmöglichkeiten. Dieses Gerät eignet sich nämlich für Plastikbeutel, sowie für Vakuumierboxen mittels Aufsatz. Somit bleibst du stets flexibel beim Haltbarmachen von Lebensmitteln. 

Außerdem eignen sich die Plastikbeutel für die Zubereitung mittels Sous-Vide-, beziehungsweise dem Niedrigtemperatur-Garen. Durch das Vakuumieren von Beuteln kannst du Lebensmittel perfekt verschließen und anschließend im Gefrierfach lagern. 

Vorteile

  • Flexible Möglichkeiten
  • Perfekter Verschluss der Beutel
  • Bequeme Aufbewahrung im Kühl- oder Gefrierschrank

Nachteile

  • Nicht besonders umweltfreundlich
  • Sous-Vide-Garten erfordert Erfahrung
  • Kosten für Plastikbeutel fallen an

Andererseits ist das Vakuumieren mit Beuteln weniger umweltfreundlich, da sehr viel Abfall anfällt. Nach dem Öffnen des gelagerten Lebensmittels, lassen sich die Beutel nicht erneut verwenden.

Beim Kauf von Beuteln musst du zudem darauf achten, dass keine Weichmacher enthalten und sie lebensmittelecht sind. Die Zubereitung mit der Niedergarmethode erfordert einiges an Erfahrung und ist nicht so einfach. 

Was ist das Besondere an einer Vakuumierbox und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Vakuumierboxen sind für jeden geeignet, der flüssige oder auch feste Nahrungsmittel haltbar machen möchte. Sie werden mit einer Handpumpe oder einem Adapter für ein Vakuumiergerät eingesetzt. Letzte Variante ist natürlich teurer, als das Entziehen der Luft mittels Handpumpe. 

Grundsätzlich sind Vakuumierboxen besonders praktisch für die Aufbewahrung von Speisen, Gemüse oder Obst. Einige Modelle lassen sich platzsparend übereinander stapeln. So klappt es mit der einfachen Lagerung in Kühlschrank oder Tiefkühltruhe. 

Von Vorteil ist auch, dass die meisten Vakuumierboxen mikrowellenfest sind. So kannst du die Speisen nach dem Auftauen sofort erwärmen. Bezüglich des Umweltgedankens liegt diese Art der Vakuumierung ebenfalls im Vorteil. 

Vorteile

  • Einfaches Einfrieren und Aufwärmen von Speisen
  • Mittels Adapter mit einem Vakuumiergerät zu verwenden
  • Simple Anwendung

Nachteile

  • Aufwand beim Pumpen
  • Form und Größe sind fest vorgegeben
  • Bei Einsatz mit Vakuumiergerät entstehen Zusatzkosten

Nachteilig kann die vorgegebene Größe von Vakuumierboxen sein. Im Gegensatz zu Plastikbeuteln, ist die Größe hier fest vorgegeben.

Wegen der Behälterform kann es zu Problemen bei der Lagerung im Gefrierfach oder im Kühlschrank kommen. Weiterhin benötigt man etwas Geduld beim Einsatz der Handpumpe.

Auf welche Kriterien muss ich beim Kauf eines Vakuumbehälters achten?

Auf der Suche nach der passenden Vakuumierbox wirst du vermutlich auf viele Modelle stoßen. Wir haben daher einige Kaufkriterien recherchiert, die dir bei der Kaufentscheidung helfen werden. 

Mit Hilfe der folgenden Punkte kannst du Vakuumbehälter einfacher miteinander vergleichen:

  • Füllmenge
  • Lebensmittelecht
  • Verwendbarkeit
  • Vakuummethode

Füllmenge

Je nach Einsatzzweck ist es wichtig die richtige Größe und Füllmenge von Vakuumbehältern oder Plastikbeuteln zu wählen.

Bekannte Volumen sind 600 ml, 750 ml, 1000 ml, 1500 ml oder 2000 ml. Plastikbeutel hingegen sind in ihrer Größe vorgegeben oder können selbst zugeschnitten werden. Oftmals kann man lange Rollen kaufen und die benötigte Länge mit einer Schere schneiden.

Lebensmittelecht

Achte beim Kauf von Vakuumboxen, dass sie lebensmittelecht sind. In der enthalten sie ein “BPA-Free” Zertifikat. Am besten wählst du ein Vakuumiergerät, das von Stiftung Warentest oder anderen Verbraucherstellen getestet worden ist.

Das Gleiche gilt bei der Wahl der Plastikbeutel. Sei dir sicher, dass diese frei von Giftstoffen und für die Benutzung mit Lebensmitteln freigegeben sind.

Verwendbarkeit

Achte beim Kauf von Vakuumierbehältern, wie diese verwendet werden können. Am besten achtest du darauf, dass sie spülmaschinen- und mikrowellenfest sind.

So kannst du deine Speisen schnell aufwärmen und die Reinigung bequem erledigen. 

Vakuummethode

Wie schon zuvor erwähnt, gibt es verschiedene Vakuummethoden. Wir beziehen uns hier auf das Vakuumieren mit einem Gerät oder einer Vakuumbox.

Letzte wird mittels einer aufsetzbaren Pumpe manuell oder elektrisch bedient. Weiterhin können sie mittels Adapter an ein Vakuumiergerät angeschlossen werden. Dadurch wird die Luft effizient abgesaugt.

Ebenfalls sind wir bereits auf das Verschließen mit einem Plastikbeutel eingegangen. Auch hier wird die Luft komplett entfernt. Von Vorteil ist, dass die letzte Variante zum Niedrig-Temperatur-Garen benutzt werden kann. 

Weitere Hinweise über Vakuumbehälter

Auf was muss man vor dem ersten Einsatz eines Vakuumbehälters achten?

Je nach Modell kann der erste Einsatz etwas unterschiedlich sein. Aus diesem Grund solltest du die beiliegende Anleitung aufmerksam lesen. Weiterhin benötigst du passende Vakuumbeutel oder Vakuumboxen. Am besten vakuumierst du nur frische Lebensmittel. 

Je frischer die Zutaten beim Vakuumieren, desto höher ihre Haltbarkeit.  

Wie viel passt in einen Vakuumbehälter?

Wir sind bereits darauf eingegangen, dass es verschiedene Größen und Formen von Vakuumbehältern gibt. Somit kannst du die für dich passenden Behälter kaufen.

Die Behältergrößen werden in der Regel in der Einheit Liter angegeben. Außerdem findest du Angaben zu den Abmessungen der jeweiligen Box.

Setzt du auf Plastikbeutel, solltest du gleich eine Rolle kaufen. Diese schneidest du genau auf deine Anforderungen zu. Im Laufe der Zeit findest du heraus, welche Größe am besten für dich geeignet ist. Natürlich kannst du auch einzelne Plastikbeutel mit verschiedenen Füllmengen kaufen. 

Wie funktioniert das Sous-Vide-Garen?

Im Internet findest du viele Anleitung zum Thema Sous-Vide-Garen. Im folgenden Video wird dir diese Methode noch einmal näher dargestellt:

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/schinken-schwarzw%C3%A4lder-schinken-3484120/
5/5 - 2 Bewertungen