Rauchfreier Grill: Test & Vergleich 06/2024 » Top 5 rauchfreie Grills

Rauchfreie Grills haben eine Nachfragen wie nie zuvor. Besonders Stadtmenschen sehen sich danach, auch auf ihrem kleinen Balkon brutzeln zu dürfen. Mittlerweile gibt es dafür eine echte Lösung. Daben rauchfreier Grillkohle, setzen immer mehr Hersteller auf rauchfreie Grills. Welches Angebot auf dem Markt vorhanden ist und ob die Grills wirklich komplett rauchfrei sind, erfährst du in unserem Ratgeber. Bei uns im rauchfreien Grill Test 2024 gehen wir auf die Vorzüge und Nachteile dieser Bauart ein.

Das Wichtigste zusammengefasst

Rauchfreie Grills schonen nicht nur die Umwelt, sondern auch die Nerven der Nachbarn. Keine Rauchentwicklung, kein Ärger und keine tränenden Augen – So lautet das Versprechen.
Neben rauchfreien Grills mit Gas, gibt es auch Modelle die mit Holzkohle oder Strom betrieben werden. Erfahre bei uns, welcher Grilltyp am wenigsten Rauch entwickelt.
Rauchfreie Grills gibt es in zahlreichen Varianten. Neben kleinen Ausführungen, werden sie auch als große Grillstationen gefertigt. Unser Motto lautet: Jeder Grillfan verdient einen rauchfreien Grill. 

Unsere Kaufempfehlung für rauchfreie Grills

Der beste rauchfreie Holzkohlegrill

LotusGrill Starter-Set Classic 1x Grill Pflaumenlila...
  • Raucharm und schnell: Grillen nach nur 4 Minuten Vorglühzeit auf Balkon,...
  • Gesund: Fett kann nicht in die Kohle tropfen und verbrennen, es entstehen keine...

Wer trotz Stadtwohnung und kleinem Balkon nicht aufs Grillen verzichten will, findet mit dem LotusGrill Starterset eine passende Lösung. Der in pflaumenlila gehaltene Grill funktioniert nicht nur raucharm, sondern ist auch schnell einsatzbereit.

Dank einer integrierte Lüfters und vier Batterien, wird der Rauch nach innen gesaugt. Außerdem ist die Grillfläche so konstruiert, dass kein Fett auf die Kohle tropfen kann.

Die Konstruktion ist außerdem doppelschichtig, sodass der Grill von außen kalt bleibt. Aufgrund der kompakten Maße von 35 x 26 x 23 Zentimetern, kann der LotusGrill auch einfach mitgeführt werden. Zudem wird der rauchfreie Grill mit einer Tragetasche geliefert. Auch in Sachen Reinigung ist der Kompaktgrill von Vorteil. Laut Angaben des Herstellers, können viele Bauteile entnommen und in der Spülmaschine gereinigt werden.

Auf Bestellung erhältst du nicht nur den rauchfreien Grill, sondern auch 1 kg Buchenholzkohle, 200 ml Brennpaste, eine Würstchenzange, sowie eine Gebrauchsanleitung.

Der beste rauchfreie Campinggrill

Angebot
Campingaz Party Grill, Kleiner Grill für Camping,...
3.683 Bewertungen
Campingaz Party Grill, Kleiner Grill für Camping,...
  • Multifunktional: Der kompakte Campinggrill bietet Campern die Wahl zwischen...
  • Starke Leistung: Der 2000 W Mini Grill wird mit der Campingaz CV 470 Plus...

Dieser kompakte Campinggrill des Herstellers Campingaz ist nicht nur für den Campingplatz, sondern auch für andere Einsatzzwecke geeignet. Dank dem enthaltenen Gitterrost, einer wendbaren Grillplatte und einem Deckel der als Wok fungiert, hast du viele Grillmöglichkeiten.

Für die 2.000 Watt Leistung sorgt eine Gaskartusche, welche eine Brenndauer von bis zu drei Stunden aufweist. Auf Knopfdruck startet der rauchfreie Gasgrill. Zudem lässt sich das Modell einfach reinigen, viele Teile sind sogar spülmaschinenfest. Mit im Lieferumfang ist eine Tragetasche, mit welcher man den Grill einfach transportieren kann.

Der beste rauchfreie Elektrogrill

Angebot
Activa Grill Elektrogrill Tischgrill Samurai, Schwarz,...
  • ACTIVA Grill elektrischer Tischgrill, Gewicht: 3,0 kg
  • Grillfläche: 33,0 cm x 17,0 cm, Abmessungen (LxBxH): 47,5 cm x 22,5 cm x 15,0...

Wer nicht nur im Freien, sondern auch Zuhause grillen möchte, wählt am besten dieses Modell von Activa. Der rauchfreie Elektro-Tischgrill weist Maße von 47,5 x 22,5 x 15 Zentimetern, bei einem Gewicht von drei Kilogramm auf. Somit passt er sogar auf die kleinsten Tische.

Seine Grillfläche von 33 x 17 Zentimetern ist ausreichend für das Brutzeln im kleinen Kreis. Nach einer einminütigen Aufheizphase ist das 1,3 Kilowatt starke Grillgerät zum Einsatz bereit. Die Reinigung ist aufgrund der enthaltenen Fettauffangschale ein Leichtes.

Der beste rauchfreie Tischgrill für den Balkon

Angebot
Enders Aurora Mirror raucharmer Tischgrill, mit...
  • E-FAN BBQ-Lüftertechnologie – extrem leise, stufenlos regelbar und macht den...
  • extrem flache Bauweise (13,5 cm hoch) für angenehmes Grillen auf dem Tisch

Der hier vorgestellte Enders Tischgrill ist ideal für den Einsatz auf einem kleinen Balkon. Seine Maße betragen lediglich 26 x 47 x 13,5 Zentimeter, weshalb er nur eine geringe Stellfläche benötigt. Im Inneren sorgt ein Lüfter für die schnelle Einsatzbereitschaft der Kohle. Außerdem wird der Rauch zurückgehalten.

Die Grillfläche besteht aus emailliertem Gusseisen und ist damit besonders gut in Sachen Brandings. Ebenfalls profitiert man von einer ausgezeichneten Wärmeverteilung bis in die Ecken. Alles in allem handelt es sich um einen hochwertigen rauchfreien Tischgrill mit wenig Platzbedarf.

Rauchfreie Grills bei Testmagazinen

Nach unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de) leider keinen Test zu rauchfreien Grills finden. Das Testmagazin hat lediglich andere Grills getestet. Deswegen haben wir die Informationen, die wir im Internet zu rauchfreien Grills finden konnten zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Relevante Fragen und Antworten für den Kauf eines rauchfreien Grills

Was ist sind die Vorteile eines rauchfreien Grills?

vorteile rauchfreier grill
Leider hat nicht jeder eine freie Stellfläche für einen gewöhnlichen Holzkohlegrill. Von daher ist ein rauchfreier Grill die beste Alternative.

In erster Linie entwickelt ein rauchfreier Grill während dem Betrieb keinen oder nur geringfügigen Rauch. Dadurch erweitert man die Einsatzmöglichkeiten auf Balkon und Terrasse und vermeidet gleichzeitig Ärger mit den Nachbarn.

Personen die in einer Stadtwohnung leben, müssen so nicht auf das Grillen verzichten. Generell hast du mehr Optionen, den passenden Grillort zu finden.

Außerdem sind rauchfreie Grills in der Regel leicht und kompakt gefertigt, dass man sie auch an andere Orte mitnehmen kann. So wird das spontane Grillen im Park, am See oder bei Freunden ermöglicht.

Anstelle eines Holzkohlegrills, kann man alternativ auch auf Gasgrills oder Elektrogrills ausweichen. Allerdings muss man bei letzteren Modellen auf den typischen Rauchgeschmack verzichten.

In unserem Ratgeber gehen wir allerdings auf verschiedene Befeuerungsmethoden ein. Letztendlich geht es uns darum, den für dich besten rauchfreien Grill zu finden.

Wo kann man einen rauchfreien Grill benutzen?

Rauchfreie Grills können oftmals sogar dort eingesetzt werden, wo herkömmliche Grills verboten sind. In öffentlichen Parks und anderen Plätzen musst du jedoch stets eine Erlaubnis einholen. Im privaten Bereich sind jedoch so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Rauchfreies Grillvergnügen ist auf der Terrasse oder dem kleinen Balkon möglich. Auch in Gärten kann man den Grill benutzen. Aus Respekt zu den umliegenden Nachbarn solltest du dein Vorhaben jedoch besser ankündigen. Schließlich geht es nicht nur um Rauch, sondern auch um Gerüche und die Lautstärke deiner eingeladenen Grillgäste.

Was kostet ein rauchfreier Grill in etwa?

Rauchfreie Grills können je nach Größe, Form und Marke unterschiedlich teuer sein. Während die günstigen Varianten für unter 20 Euro über den Tisch gehen, kosten High-End Geräte bis zu 500 Euro. Generell gilt das Motto: Teurer geht immer!

Die meisten günstigen rauchfreien Grills sind als mobile Ausführung gefertigt. Allerdings sind letztere oftmals nicht wirklich rauchfrei und nur draußen einzusetzen. Rauchfreie Grills mit Lüfter und Filter sind für um die 30 bis 40 Euro erhältlich.

Solide Geräte für regelmäßigen Einsatz kosten hingegen mindestens 50 Euro und mehr. Allerdings sollte dir es der Preis wert sein, einen rauchfreien Grill zu kaufen.

Wo kann man den passenden rauchfreien Grill kaufen?

Rauchfreie Grills werden meist in Fachgeschäften für Grills verkauft. Zu den bekanntesten Marken gehören Activa, Enders, Lotus und Weber. Je nach Bekanntheitsgrad des Herstellers, werden diese Grills auch in Discounter-Läden oder im jeweiligen Online-Shop verkauft.

Laut unserer Recherche bieten folgende Online-Händler rauchfreie Grills an:

  • Amazon.de
  • Bauhaus.info
  • Ebay.de
  • Lotusgrill.de
  • Obi.de
  • Otto.de

Neben den genannten Shops, stellen wir am Anfang unserer Seite ebenfalls einige rauchfreie Grills vor. Durch Anwahl eines Produktes, wirst du auf die Händler-Seite weitergeleitet. Dort erhältst du weitere Informationen und kannst den passenden rauchfreien Grill direkt nach Hause bestellen.

In welchen Größen werden rauchfreie Grills gefertigt?

Je nach Anforderung und Einsatzzweck, kannst du rauchfreie Grills in verschiedenen Größen kaufen. Egal ob für den Einsatz mit Familie oder eine größere Grillfeier, das passende Modell ist nur einen Klick entfernt. Die meisten rauchfreien Grills sind als Kugelgrill gefertigt. Aus diesem Grund führen wir sie auch so auf.

Nachstehend möchten wir dir verschiedene Größen und Einsatzzwecke aufzeigen:

TypGröße
Gewöhnlicher KugelgrillDer Standarddurchmesser von Kugelgrills beträgt etwa 32 bis 35 Zentimeter. Diese Größe ist ausreichend für das Grillen mit bis zu vier Personen. Wer mehr Gäste einlädt, sollte sich nach einem größeren Modell umschauen.
Kleiner KugelgrillKompakte Kugelgrills enthalten eine Grillfläche, die bis zu 30 Zentimetern Durchmesser groß ist. Diese kleinen Modelle sind ideal für das Grillen in der kleinen Runde. Außerdem kann man sie leicht mitführen.
Großer KugelgrillIn diese Kategorie nehmen wir Grills mit bis zu 60 Zentimetern Grillfläche auf. Sie sind ideal für Grillfeste mit Freunden und Familie. Hier können alle gemeinsam speisen.
Grillwagen/GrillstationenGrillwagen oder Grillstationen sind meist in rechteckiger Form gefertigt. Ihre Grillfläche beträgt oftmals bis zu 90 x 60 Zentimeter. In dieser Größe kann man gleichzeitig Grillgut für 12 Personen und mehr brutzeln.

Je nach deinem Einsatzzweck und Vorhaben, kannst du einen rauchfreien Grill in passender Größe kaufen. Letztendlich ist natürlich auch der Preis entscheidend.

Welche Ausführungen an rauchfreien Grills gibt es?

Neben dem klassischen Holzkohlegrill, werden rauchfreie Grills auch für den Betrieb mit Strom oder Gas gefertigt. Nachstehend gehen wir auf die verschiedenen Arten, sowie ihre Vorzüge und Nachteile ein.

Rauchfreier Grill als Holzkohlevariante

Viele Grillfans schwören auf Holzkohlegrills wegen des typischen Rauchgeschmacks. Allerdings gibt es auch viele Anwender, die wegen des aufsteigenden Rauchs Ärger mit den Mitbürgern bekommen. Aus diesem Grund haben es sich einige Hersteller zur Aufgabe gemacht, rauchfreie Holzkohlegrills zu produzieren. Dadurch bleibt der aromatische Geschmack erhalten.

Im Inneren befindet sich meist ein batteriebetriebener Motor, der einen Ventilator antreibt. Dadurch wird nicht nur die Verbrennung beschleunigt, sondern auch der entstehende Rauch nach Innen gezogen. Dadurch kannst du das volle Aroma ohne nervige Rauchentwicklung genießen.

Allgemein ist eine gute Auswahl an verschiedenen rauchfreien Holzkohlegrills vorhanden. Die meisten Modelle sind klein und leicht, sodass sie leicht mitgeführt werden können. Sei dir jedoch bewusst, dass das Grillen mit Holzkohle etwas Geduld benötigt. Insofern das Modell keinen Ventil integriert hat, dauert es etwas bis die Grillkohle abbrennt.

Bei Verwendung eines Elektro-, oder Gasgrills herrscht leider nicht die gleiche Grillatmosphäre.

Vorteile

  • Flexibel einsetzbar
  • Günstig in der Anschaffung
  • Echte Grillatmospähre

Nachteile

  • Benötigt Zeit bis die Kohle durch ist
  • Kohle brennt schnell ab
  • Reinigung aufwendig

Generell aber müssen wir zugeben, das rauchfreie Holzkohlegrills nie gänzlich ohne Rauch funktionieren. Beim Einsatz von Grillbriketts und Holzkohle entsteht immer etwas Qualm. Dafür profitierst du von echten Grillaromen und Holzkohlegeschmack. Außerdem kannst du rauchfreie Grills so gut wie überall einsetzen.

Rauchfreier Gasgrill

Neben rauchfreien Holzkohlegrills, gibt es auch rauchfreie Modelle die mit Gas betrieben werden. Praktisch sind diese vor allem, wegen der schnelle Einsatzbereitschaft.

Auf Knopfdruck startet der Brenner und erhitzt die Grillfläche. Zudem ist die Hitze meist gut mittels Regler einzustellen. Die Reinigung erfolgt anschließend durch einfaches Ausbrennen. Ein Entleeren von Asche ist nicht notwendig. Achja: Rauchentwicklung ist bei einem Gasgrill so gut wie kein Thema.

Vorteile

  • Schnell einsatzbereit
  • Keine Rauchentwicklung
  • Einfache Reinigung

Nachteile

  • Vorsicht beim Umgang mit Gas
  • Regelmäßige Überprüfung von Schlauch
  • Kauf von Gaskartuschen oder Gasflaschen

Beim Betrieb von Gas, muss man stets mit Bedacht vorgehen. Dazu zählt nicht nur die regelmäßige Überprüfung von Schlauch und Regler, sondern allgemeine Vernunft. Bist du jedoch ein gewissenhafter Grillfan, steht dir dem rauchfreien Grillen mit Gas nichts im Wege.

Rauchfreier Elektrogrill

Generell ist das Grillen mit einem Elektrogrill nicht nur sicher, sondern auch rauchfrei. Die meisten Modelle sind als Tischgerät gefertigt. Beim Kauf kannst du aus einem großen Angebot, den für dich passenden rauchfreien Grill finden.

Auch in Sachen Handhabung sind Elektrogrills von Vorteil. Im Inneren enthalten sie Heizstäbe, welche die Grillfläche erhitzen. Durch das Drehen am Regler, starten sie.

Besonders praktisch ist die Tatsache, dass ein rauchfreier Elektrogrill auch in Innenräumen zur Verwendung kommen kann. So kann man auch bei schlechtem Wetter ein leckeres Grillfest veranstalten.

Vorteile

  • Grillen ohne Rauchentwicklung
  • Auch für den Einsatz in Innenräumen
  • Gute Auswahl
  • Günstig in der Anschaffung

Nachteile

  • Keine echte Grillatmosphäre
  • Vom Stromanschluss abhängig
  • Keine Mobilität
  • Einige Geräte zu schwach

Ein negativer Aspekt ist die Tatsache, dass rauchfreie Elektrogrills einen Stromanschluss benötigen. Somit fallen spontane Grillfeiern in Park oder im Freien flach. In Sachen Mobilität liegen die anderen vorgestellten Ausführungen deutlich vorne. Zudem sollte man beim Kauf auf genügend Leistung achten.

Nur wenn ein Modell 2.000 Watt und mehr aufweist, kann es jegliches Grillgut zuverlässig brutzeln. Zu all den genannten Umständen kommt außerdem noch hinzu, das beim Grillen mit Strom kein wirkliches Grillfeeling aufkommt. Als bequeme Notlösung sind die Geräte hingegen eine gute Alternative.

Auf welche Kriterien muss ich beim Kauf eines rauchfreien Grills achten?

An diesem Punkt angelangt, hast du bereits einige wichtige Informationen zu rauchfreien Grills erhalten. Nun geht es noch darum, dass für dich passende Modell zu finden. Doch aufgrund des großen Angebots, ist es schwierig den richtigen Grill zu wählen. Um dir bei der Auswahl zu helfen, habe wir einige Kaufkriterien recherchiert.

Es handelt sich dabei um folgende Punkte:

  • Typ Grillfläche
  • Maße und Gewicht
  • Brenndauer

Typ Grillfläche

Je nach Grill, besteht die Grillfläche aus einem anderen Materiali. Neben Grillrosten aus emaillierten Gusseisen, gibt es ebenfalls Ausführungen aus Edelstahl und verchromten Stahl. In den nächsten Abschnitten gehen wir auf die jeweiligen Vorzüge und Nachteile ein.

Zu den besten Grillrosten gehören solche aus Gusseisen. Sie können Wärme sehr gut aufnehmen, speichern und über lange Zeit abgeben. Außerdem ist es mit diesen sehr einfach, die beliebten Grillstreifen aufs Grillgut zu zaubern.

Ebenfalls zu empfehlen sind Grillroste aus Edelstahl, da sie als sehr pflegeleicht und robust gelten. Aufgrund der dichten Oberfläche, bleiben Rückstände nur in selten Fällen am Material haften. Der Nachteil liegt hier aber eindeutig im Preis. Edelstahl-Grillroste gehören zu den teuersten überhaupt.

Am anderen Ende befinden sich einfache Grillroste aus verchromten Stahl. Letztere sind leider nicht besonders haltbar. Regelmäßige Pflege und Reinigung sind unabdinglich, da anhaftende Speiserest schnell zu Rostbildung führen können. In der Regel sind verchromte Stahlroste nur in besonders günstigen Grills verbaut.

Maße und Gewicht

Maße und Gewicht wirken sich auf die Mobilität und den flexiblen Einsatz von rauchfreien Grills aus. Je leichter und kompakter ein Modell, desto leichter lässt es sich mitführen.

Kompakte rauchfreie Grills wiegen nur zwischen drei und zehn Kilogramm. Somit sind sie ideal für den Einsatz im Park oder am See. Allerdings bietet das leichte Material, oftmals nur wenig Stabilität.

rauchfreier tischgrill
Die meisten rauchfreien Grills sind sehr kompakt gefertigt und benötigen nur wenig Stellfläche.

Für den heimischen Einsatz empfehlen wir rauchfreie Grills, die etwas schwerer sind. Große Grillstationen oder Grillwagen kommen oftmals auf 100 Kilogramm und mehr.

Eine Mitnahme ist bei diesem Gewicht natürlich ausgeschlossen. Allerdings erhält man dafür beste Standfestigkeit, Robustheit und viel Platz zum Grillen.

Zudem benötigt man eine geeignete Standfläche, die meist nur im Garten vorhanden ist. Je nach Terrasse passt natürlich auch ein größeres Modell.

Brenndauer

Die Brenndauer und Betriebsbereitschaft eines rauchfreien Grills hängt in erster Linie von der Art der Befeuerung ab. Rauchfreie Holzkohlegrills benötigen für den Betrieb Briketts oder Kohle, die eine begrenzte Brenndauer aufweisen. Natürlich spielt auch die Qualität der Holzkohle eine große Rolle hinsichtlich der Brenndauer.

Allgemein sorgt hochwertige Kohle für eine geringere Rauchentwicklung und für ein schönes Flammenbild. Laut unserer Einschätzung hält Grillkohle etwa zwischen 30 Minuten und vier Stunden.

Bei gasbetriebenen Grills hängt die Brenndauer vom Flascheninhalt ab. Größe und Inhalt der Gasflasche sind wichtig im Bezug auf die Brenndauer. Im besten Fall hält man bereits eine weitere volle Gasflasche oder eine Gaskartusche als Ersatz bereit.

Elektrische rauchfreie Grills funktionieren hingegen unbegrenzt, sofern der Strom aus der Steckdose fließt. Allerdings kommt dabei so gut wie keine Grillatmosphäre auf.

Weitere Hinweise über rauchfreie Grills

Kann man einen rauchfreien Grill auch in Innenräumen verwenden?

Eine allgemein Aussage, ob ein rauchfreier Grill in Innenräumen verwendet werden kann, können wir nicht treffen. Je nach Betriebsart ist dies möglich. Generell sind nur elektrische Grills für den Einsatz in der Wohnung vorgesehen.

Auch wenn viele Holzkohlegrills als rauchfrei verkauft werden, kommen diese nicht gänzlich ohne Rauchentwicklung aus. Neben der erhöhten Brandgefahr, sind vor allem die entstehenden Gase das Problem.

Das Gleiche gilt für rauchfreie Gasgrills. Beim Verbrennen entsteht nämlich Kohlenmonoxid, das in höherer Menge absolut toxisch ist.

Wer bei schlechtem Wetter grillen möchte, sollte definitiv auf einen rauchfreien Elektrogrill setzen. Allerdings sollte beim Einsatz regelmäßig gelüftet werden.

Wie startet man einen rauchfreien Holzkohlegrill richtig?

Ein rauchfreier Holzkohlegrill wird nicht anders, als ein gewöhnlicher Grill gezündet. Am einfachsten und schnellsten klappt es einer guten Anzündhilfe.

In den nächsten Abschnitten zeigen wir dir wie du am besten vorgehst:

  • Zunächst solltest du nur wenig Holzkohle im Brennraum verteilen.
  • Dazu gibst du einige Grillanzünder inmitten der Holzkohle und zündest sie
  • Wenn die Glut langsam Feuer fängt, kannst du weitere Kohle gleichmäßig nachschütten
  • Sobald die Grillkohle abgebrannt ist und eine weiße Farbe trägt, kann man Grillgut auflegen

In der Regel ist Holzkohle innerhalb von 30 Minuten abgebrannt. Bis Grillbriketts langsam grau werden, dauert es oftmals bis zu einer Stunde.

Welche Anzündhilfen gibt es für rauchfreien Grill?

Um rauchfreie Holzkohlegrills schneller und einfacher zu zünden, kann man verschiedene Anzündhilfen einsetzen. Im Gegensatz zum Elektro- oder Gasgrill fällt dabei mehr Arbeit an. Am besten setzt du auf hochwertige Grillkohle, die nicht nur schneller zündet, sondern auch länger warmhält.

AnzündhilfeBeschreibung
Flüssig-AnzünderFlüssige Grillanzünder lassen sich bequem über der Grillkohle verteilen, nach etwa fünf Minuten kann man die Kohlen anzünden
AnzündwolleGilt als umweltfreundliche Alternative, ist mit Wachs getränkt und lässt sich einfach zünden, neben Grill kann man auch Kamin oder Ofen starten
AnzündwürfelNeben chemischen gibt es auch natürlich Anzündwürfel aus Wachs und Holz. Letztere enthalten keine schädlichen Dämpfe, allgemein lange Brenndauer
FeuerbällchenFeuerbällchen eignen sich nicht nur als Grill-, sondern auch als Ofenanzünder, bestehen aus reinen Naturprodukten, Brenndauer von bis zu 15 Minuten

Neben den Anzündhilfen selbst, kannst du ebenfalls einen Anzündkamin einsetzen. Letzterer ist eine Art zylindrisches und gleichzeitig feuerfestes Gefäß.

Man befüllt den Anzündkamin mit Grillkohle und Grillanzündern. Durch die besondere Bauart, ist die Grillkohle bereits nach 15 Minuten durchgeglüht und einsatzbereit. Dann kann man sie vorsichtig in den Grill schütten.

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

Bildquelle:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/lebensmittel-holz-bank-landschaft-6950722/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/brot-lebensmittel-sandwich-picknick-4637839/
  • https://unsplash.com/photos/XY-V_o-ykuk
5/5 - 1 Bewertungen